Pörksen Bernhard : Die große Gereiztheit. Wege aus der kollektiven Erregung

Artikel-Nr.: 978-3-8337-4169-2
22,00



Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen deckt die Mechanismen der Desinformation auf

Auf dem Weg zur Medienmüdigkeit

Für eine Autonomie des Denkens und Handelns

Öffentliche Debatten werden immer aggressiver, Lügen verbreiten sich so leicht wie nie. Bernhard Pörksen beschreibt das große Geschäft mit der Desinformation. Terrorwarnungen, Gerüchte, die Fake-News-Panik, Skandale und Spektakel in Echtzeit – die vernetzte Welt existiert längst in einer Stimmung der Nervosität und Gereiztheit. Bernhard Pörksen analysiert die Erregungsmuster des digitalen Zeitalters und beschreibt das große Geschäft mit der Desinformation. Er führt vor, wie sich unsere Idee von Wahrheit, die Dynamik von Enthüllungen und der Charakter von Debatten verändern. Heute ist jeder zum Sender geworden, der Einfluss etablierter Medien schwindet. In dieser Situation gehört der kluge Umgang mit Informationen zur Allgemeinbildung und sollte in der Schule gelehrt werden. Medienmündigkeit ist zur Existenzfrage der Demokratie geworden.


 

Weitere Produktinformationen

Autor/in Bernhard Pörksen
Sprecher/in Bernhard Pörksen
Art Autorenlesung
Umfang 5 CDs
Zeit 400 Minuten
Verlag Goya special
Erscheinungsdatum Mai 2020

Zu diesem Produkt empfehlen wir


Auch diese Kategorien durchsuchen: Besser Leben, Geschichte : Politik : Gesellschaft, Mai 2020