Johnny Cash - Meine Arme sind zu kurz, um mit Gott zu boxen

Der 'Man in Black' und seine Glaubensreise
Langbeschreibung
Er war berüchtigt für Exzesse im Drogenrausch - und überzeugter Christ. Johnny Cashs Kindheit und Jugend waren geprägt von harter Arbeit auf den Baumwollfeldern Arkansas. Nach drei Jahren als Soldat in Deutschland wird er in den 50er-Jahren zum größten RocknRoll-Star neben Elvis Presley. Ende der 60er-Jahre erreicht er mit legendären Gefängniskonzerten seinen Karrierezenit. Doch wer war der tief gläubige Mann hinter der düsteren Ausstrahlung? Matthias Huff, ein langjähriger Fan und Kenner der Szene, hat sich tief in das Leben des Musikers begeben und zwischen Höhenflügen und Abstürzen ungeahnte Einblicke gewonnen. Die inneren Kämpfe zwischen Sünde und Hoffnung auf Erlösung, die Johnny Cash fast zerrissen, konnten doch sein Vertrauen in Gott nicht erschüttern. Seine Biografie zum 20. Todestag des Musikers liefert inspirierende Einblicke in das Leben von Johnny Cash, die das bisher unvollständige Bild des legendären Weltstars ergänzen und vertiefen.
Hauptbeschreibung
- Beleuchtet die Zerrissenheit zwischen seinem tiefen Glauben und seiner Weltkarriere Johnny Cash war einer der einflussreichsten Musiker des letzten Jahrhunderts Anlässlich des 20. Todestags der Musiklegende am 12. September 2023
Matthias Huff, geboren 1962, ist Journalist. Zunächst als Reporter beim ZDF-Landesstudio Berlin, seit 2000 als Redaktionsleiter beim KiKA beschäftigt er sich mit populärer Musik und Religion. Mit Programmen zum Christentum gewann er den ?Sonderpreis Kultur/Grimme? und den ?Goldenen Kompass?. Er ist Johnny-Cash-Fan seit seiner Kindheit, lebt in Erfurt, ist verheiratet und hat zwei Kinder.
Autor*in:
Matthias Huff
Art:
Gebunden/Hardback
Sprache :
Deutsch
ISBN-13:
9783863343743
Verlag:
adeo Verlag
Erscheinungsdatum:
18.08.2023
Erscheinungsjahr:
2023
Maße:
22x14.4x2.3 cm
Seiten:
224
Gewicht:
372 g

22,00 €

Alle Preise inkl. MwSt. | versandkostenfrei
Lieferzeit: Sofort lieferbar